SPD Uhingen

 

"Wohnen muss bezahlbar sein!"

Veröffentlicht in Allgemein

Wir sind als Landesverband laut und selbstbewusst ins neue Jahr gestartet. Bei unserem politischen Jahresauftakt gestern in Stuttgart haben wir unser erstes Thema im Jahr 2017 gesetzt: Wir wollen mehr bezahlbaren Wohnraum in Baden-Württemberg! Der Mangel an bezahlbarem Wohnraum ist nicht nur ein Problem in großen Städten, sondern auch in der Fläche angekommen - wenn auch unter unterschiedlichen Voraussetzungen. Unsere Ideen, wie wir es hinbekommen können, mehr Wohnraum zu schaffen - für junge Familien, für Studierende bis hin zur Seniorin, die eine barrierefreie Wohnung braucht - haben wir in einem Impulspapier zusammengefasst. Denn: „Wohnen ist ein Menschenrecht“, wie unsere Landesvorsitzende Leni Breymaier sagt.


Beim Jahresauftakt im Haus der Architekten kamen der Landesvorstand, die Landtagsfraktion, die Landesgruppe im Bundestag, Europaabgeordnete, Kreisvorsitzende und Oberbürgermeister der SPD zusammen. Die Diskussion über bezahlbaren Wohnraum bereicherten unter anderem Michael Ludwig (amtsführender Stadtrat für Wohnen, Wohnbau und Stadterneuerung in Wien) sowie Michael Sachs (ehemaliger Staatsrat der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt in Hamburg).

Leni Breymaier hob unsere zentralen Vorschläge hervor: Die in den 1990er Jahren abgeschaffte Wohnungsgemeinnützigkeit wollen wir wieder einführen. Um zügig den großen Bedarf an Sozialwohnungen und günstigem Wohnraum zu decken, wollen wir bei der Bebauung großer Flächen folgende Losung ausgeben:

 

40 Prozent sozialer Wohnungsbau, 30 Prozent geförderter Wohnraum und 30 Prozent, die frei auf dem Markt verfügbar sind. Außerdem wollen wir die Wirksamkeit der Mietpreisbremse erhöhen.
 

 

Stadt Uhingen

Wer mehr über unsere Stadt in Erfahrung bringen möchte, der gehe bitte auf die Seite

www.uhingen.de

 

Wer ist Online

Jetzt sind 2 User online